GEGENGEWICHT                 ...gesund abnehmen!
GEGENGEWICHT | monika.reinecke@gmx.de Tel.: 05042-6509
Erfolgsgeschichten

 

Begeisterung pur, was möglich ist...nur mit reiner Willenstärke und Disziplin!


Raffaele La Rosa:
„Damals hätte ich mir das nieeeeemals vorstellen können! Ich erinnere mich, dass ich damals wenn ich die Treppen hochgelaufen bin, mich schon auf meine Atmung konzentrieren musste, weil ich so gehechelt habe!
Heute sieht das ganz anders aus: ich esse nicht mehr den ganzen Mist von früher, mache viel Sport – Volkstriatlon Hannover 2017 - und lebe einfach viel gesünder.
Ich merke, dass mir fettiges Essen echt schwer im Magen liegt und es mir nicht gut geht. Früher habe ich alles Fettige gegessen, danach noch einen Nachtisch mit dick Sahne verputzt und schon überlegt was als nächstes kommt!!!
Ich glaube, wenn ich damals nicht zu Monika gekommen wäre, hätte es echt übel    mit mir geendet. Mein Gewicht hat mich geschockt - ich weiß das noch ganz genau die krasse Zahl – 164 kg! Heute habe ich mit einer Abnahme von 62 kg mein niedrigstes Gewicht! Von Hosengröße 46 auf 34, Pullover XXXL auf L.
Das beste Gefühl für mich war, eine Hose in einem normalen Laden zu kaufen zu können!.“

 

 

 

 

 

 

Feedback von Silke Scherenschlich- Hielscher: 

Endlich habe ich Erfolg und bin glücklich damit :) 

Ich habe fast 18 kg abgenommen und das möchte ich euch sagen:    

Ich kannte Monika schon als Weight- Watchers Coach und wusste, dass ich sehr gut betreut würde.  Nach einer Schnupperstunde war klar, dass GEGENGEWICHT das Richtige für mich ist. Super Preis/Leistungsverhältnis und optimale Standorte zum Wechseln, falls der eine Tag nicht klappt.  

Natürlich musste einiges verändert werden, jedoch ohne Verbote. Mit täglich 3 gesunden Mahlzeiten mit viel Gemüse und zuckerfreien Getränken purzelten die Pfunde schnell und mein Arzt nannte meine Laborwerte wieder VORBILDLICH.  Was mir sehr dabei half, war das tägliche Schreiben des Ernährungstagebuchs.  

Meine Kleidergrüße habe ich von 46 auf 40 /42 reduziert und kann tragen, was ich mag -  ohne zu kaschieren! Mir fällt mir auch der Sport leichter.  

Gerade, wenn es mal nicht optimal läuft, ist die Unterstützung der Gruppe so wertvoll und dann steige ich am nächsten Tag einfach wieder motiviert ein. Gerne kann ich GEGENGEWICHT weiterempfehlen. Monika wählt immer gute Themen  und geht auf jeden einzelnen ein. Alleine hätte ich es nicht geschafft! Der Gang auf die Waage und die kleinen Glasnuggets vor Augen bestärkten mich zusätzlich.

 

 

 

 

 

 

Meine Erfolgsgeschichte -  Christiane Hausmann

 


Wir alle kennen das ja; anstatt Gemüse zu schneiden, reisst man schnell eine Tüte "Buntes" auf und hat erst Ruhe, wenn die Tüte endlich leer ist.
Am 20.02.2016 stand ich bei Monika Reinecke auf der Waage! Nun stand mein Entschluss endgültig fest; ich wollte in der Gruppe GEGENGEWICHT meinen Pfunden den Kampf ansagen. Ziel waren 5 kg Gewichtsreduktion.
Aufgrund meiner täglichen Aufzeichnungen bzgl. Essgewohnheiten stand schnell fest: die Flüssigkeitsmengen und die tägliche Gemüse-Obstzufuhr war für mich nicht ausreichend, ausserdem fehlte mir das Öl.
In unserer kleinen Gruppe fühlte ich mich sofort wohl, es ging oft lustig zu und Monika hatte in jeder Woche ein neues anschauliches Thema. Ein ganz besonderer Reiz waren ihre herrliche Fettsteinchen, für mich eine gute Motivation, insbesondere als die Steinchen auch in meine Tasche wanderten. Nach den ersten 5 kg Gewichtsreduktion setzte ich mir als nächstes Ziel die nächsten 5 kg.
Laut Waage vollzog sich meine Gewichtsabnahme in kleinen Schritten, allerdings bemerkte ich sehr bald: mein Hosengürtel musste Loch um Loch enger gestellt werden. Dieser Gürtel wurde mein treuer Begleiter, bis endlich das letzte Loch im Gürtel erreicht wurde.
Es kam die schöne Osterzeit und somit auch die Fastenzeit. Jeder aus der Gruppe sollte sich überlegen, auf was er gerne verzichten würde. Ich verzichtete auf Süßigkeiten, dafür wurde ich Woche um Woche mit den kleinen Fettsteinchen belohnt. Zuhause hatte ich einen kleinen Einkaufswagen auf meiner Fensterbank in der Küche stehen, in diesem kamen die Fettsteinchen. Es war eine Freude zu sehen, wie sich der Einkaufswagen von Woche zu Woche füllte.
Am 14.09.2014 hatte ich 15 kg in der Gruppe abgenommen, mein mein Bauchumfang hatte sich um 23 cm reduziert, ein herrliches Gefühl.
Neue Hosen in Gr. 38 wurden gekauft, danach folgten T-Shirts und Jacken in Gr. 40. Das Wahrnehmungsgefühl für meinen Körper fühlte sich gut an. Meine vielen kilometerlangen Wanderungen kamen mir wie Spaziergänge vor, die Leistungsfähigkeit hatte sich sehr verbessert.
Vier Wochen Erhaltungsphase habe ich dann auch noch geschafft, dank Monika und den netten Leuten aus der Gruppe GEGENGEWICHT.

 

 

 

Liebe Freunde von GEGENGEWICHT!

Heute habe ich die große Ehre, euch von Raffaele La Rosa, 27 Jahre alt, aus Bad Münder, zu berichten. Ich freue mich sehr für und mit ihm über seinen Erfolg! Alles begann Mitte November 2014… mit Disziplin bei der Ernährungsumstellung und die nötige Portion Bewegung hat es geschafft, bis Oktober 2015 sagenhafte 40 kg Gewicht zu verlieren. Es ist vieles anders geworden: er fühlt sich viel fitter, beweglicher, hat viel Spaß am Sport (fährt manchmal ganz locker mit dem Rad nach Bad Eilsen zu seinem Arbeitsplatz), kann in ganz normalen Läden einkaufen (von 3-4XL auf XL) und freut sich über die vielen Komplimente. Bei den regelmäßigen Treffenbesuchen hat Raffaele die nötige Motivation und Unterstützung bekommen, um so gut durchzuhalten und reißt alle anderen aus der Gruppe mit! Mahlzeiten werden besser und gesünder geplant und als neue, unverzichtbare Gewohnheit kam der intensive Sport dazu. Motivationstiefs gab es nicht und auf die Frage, warum er GEGENGEWICHT weiterempfiehlt sagte der: „ man lernt die gesunde Ernährungsumstellung fürs ganze Leben, alles andere funktioniert nicht.

 

 

 

 

 

 

 

Feedback einer erfolgreichen GEGENGEWICHT Kundin
Die Fotos sind auf Wunsch ausschließlich den Treffenbesuchern
vorbehalten.


Vor einiger Zeit fragte meine Freundin mich, ob wir mal gemeinsam einen Schnupperabend bei GEGEGHEWICHT besuchen wollten. Da ich schon seit längerem mit meinem Gewicht, Aussehen und der Kleidung unzufrieden war und ich Frau Reinecke noch von meinen Weight Watchers Besuchen in guter Erinnerung hatte, sagte ich gern zu.
Am 16. Oktober 2013 besuchte ich die 1. Veranstaltung. An diesem Morgen wog ich ohne Kleidung bei 1,76 m Größe 99,9 kg, Frau Reinecke registrierte am Abend mit Kleidung 103,3 kg. Ganz entspannt ging ich an den Start. Ich schäle und schnippele seitdem kiloweise Obst und Gemüse für Salate und Rohkost, damit auch immer ein Vorrat bei Heißhunger zur Verfügung steht. Ich ersetze beim Kochen die fettigen Zutaten durch magere, da gibt es viele Möglichkeiten und verarbeite fast nur noch Vollkornprodukte, frisches Obst und Gemüse. Meiner Familie gefällt das neue Konzept übrigens auch. Glücklicherweise esse ich gern Kartoffeln, Quark und Harzkäse, was sehr hilfreich ist.
An Feiertagen, bei Einladungen und auf Reisen genieße ich die angebotenen Köstlichkeiten, wie ich es mir am Anfang vorgenommen habe, nehme dann eben nichts oder wenig ab.
Nach 7 Monaten sind über 17 kg weg und nicht nur die, sondern auch die Gelenkschmerzen, seit Anfang Dezember benötige ich keine Schmerztabletten mehr und die Blutwerte sind seitdem auch okay.
Es geht mir gut, ich bin fröhlich bei der Sache, besuche gern die informativen, lebhaften Veranstaltungen und bin dankbar für so manchen Tipp.
Meine Konfektionsgröße ist von 50/52 oder 3XL auf 44 geschrumpft. Endlich kann ich „schöne Kleidung“ erwerben und muss nicht mehr Oma-Klamotten oder Säcke tragen.
Mein Ziel ist die Abnahme von insgesamt 20kg.
Ich bedanke mich bei meiner Freundin Dagmar für den Anstoß und bei Frau Reinecke für die freundliche Beratung und Unterstützung.
Ich möchte nie wieder so aussehen und hoffe, dass ich mit Unterstützung von Frau Reinecke das dann erreichte Gewicht erhalten kann.
U.W., Jahrgang 1949, Springe

 

 

 

 

 


Ein super Erfolg der
Maßschneiderin Rosemarie Schultz, 61 Jahre, aus Bad Münder.  

Ihre Schneiderwerkstatt Tel.: 05042-3437

 

Normalerweise sind es Kleidungstücke ihrer Kundschaft, die Fachgerecht der Figur angepasst werden müssen.
Nun durfte sie, bis auf diese eine Hose, ihre gesamte Kleidung deutlich enger nähen. Am 6.Februar 2014 begann die Ernährungsumstellung und schon nach  9 Wochen waren die ersten 10 kg geschafft.

Innerhalb von 19 Wochen ist das Ziel von stolzen 17 kg Abnahme erreicht! Die zu enge Kleidergröße 44 hat sich auf 40 reduziert.

Die „Erleichterung“ führte zur Blutdrucksenkung, das lästige, extreme Schwitzen ist gegen tolle Komplimente getauscht.

Sogar der drohenden Diabetes konnte abgewendet werden!

 

Warum hast du mit GEGENGEWICHT abgenommen?  

Die Unterstützung durch die Gruppe, der Standort und der Preis haben mich überzeugt. Ich wollte alltagstauglich,

gesund, ohne Produkte und Verbote abnehmen.  

Welche Gewohnheiten hast du verändert?

Ich esse möglichst keine Zwischenmahlzeiten. Statt bei Stress unüberlegt Süßigkeiten hinein zustopfen, esse ich Obst. 

Wie bist du mit eventuellen Motivationstiefs umgegangen?

Ruhe bewahren - sich vor Augen halten, dass die Umstellung dauerhaft sein soll. Da gehören kleine Schwankungen dazu.

Das Ziel war keine größere Zunahme.  

Warum empfiehlst du GEGENGEWICHT weiter?  

Weil ich überzeugt davon bin, dass bei richtiger und ausgewogener Ernährung keine Heißhungerattacken kommen.

Der Weg ist das Ziel, man tut seiner Gesundheit etwas Gutes ohne auf „kleine Sünden“ zu verzichten. Kopfarbeit ist angesagt um sich selbst zu erziehen!

 

Liebe Rosi, ich gratuliere Dir ganz herzlich! 

 


 

 

 

Erfolgsgeschichte Heike Werhahn , 53 Jahre alt

Mein Abnahmeweg begann nicht erst mit der Treffeneröffnung von Gegengewicht am 10.Januar 2013, sondern schon lange vorher mit vielen Diäten, dessen Erfolg nur kurzfristig war. Nun sollte alles anders werden. Ohne Kalorien- oder Punktezählen, aber mit einer netten Gruppe Gleichgesinnter zur Unterstützung konnte ich viele fest sitzenden Gewohnheiten ablegen. Beispielsweise meine geliebten Haferkekse als treuer „Beifahrer“ im Auto. Bei Einladungen bin ich nicht mehr den vertrauten Mustern gefolgt, sondern habe gelernt auch mal NEIN zu sagen. Ohne Disziplin geht nichts! Wenn es doch üppiger geworden ist, habe ich es danach wieder eingespart und alles ist gut.

Ich brauche die regelmäßige Kontrolle und den Austausch in der Gruppe. Die Zeit und der Standort sind für mich optimal. So habe ich fast nie an den Treffen gefehlt. Auf die Unterstützung von Frau Reinecke konnte ich zu jedem Zeitpunkt zählen. Ohne Abwiegen und Ernährungstagebuch habe ich 18 kg abgenommen und halte nun mein Gewicht. Damit das auch so bleibt, nutze ich als Ehrengast gratis die Treffen.

Es hat sich nicht nur auf der Waage viel verändert. Ich habe keine Gelenkschmerzen mehr, habe insgesamt 80 cm an Umfang verloren – 20 cm am Bauch!!! Nun trage ich Kleidergröße 36/38 statt 44/46. Auch über die vielen Komplimente freue ich mich sehr. Ich fühle mich total wohl, bin viel selbstbewusster und kecker. Die lockeren Tuniken, die meinen Bauch umspielen sollten, sind Vergangenheit. Seit September gehe ich 2-3 Mal pro Woche zum Sport (Milonzirkel), esse langsamer kleinere Portionen und achte auf ausreichende Trinkmengen.

Es lief aber nicht immer reibungslos! Ich hatte ein Motivationstief, aber anstatt aufzugeben, habe ich meine Ziele verändert und mit Frau Reinecke eine neue Strategie erarbeitet. Sehr wichtig war mir auch die Unterstützung meiner Familie!

Jeder kann etwas verändern, man muss anfangen statt immer aufzuschieben!

Jeder Tag ist ein neuer Anfang!

 

 

 




 

Die Erfolgsgeschichte einer Frau, die innerhalb von sensationellen 7 Monaten Ihr Wunschgewicht erreicht hat! 

Name:  C. S.      Alter: 47 Jahre


Ich hatte die Nase voll, heulend vor dem Kleiderschrank zu stehen und mich für meinen Körper zu schämen. Mit Hilfe von Frau Reinecke, ihren wertvollen Tipps, ihren sorgfältig ausgearbeiteten Vorträgen zu verschiedenen Themen (z. B. Diabetes) sowie den Rezeptvorschlägen habe ich es geschafft! Das regelmäßige Wiegen, die Unterstützung durch die Gruppe, eine gesunde Ernährungsumstellung und viel Sport sind die Zutaten zu meinem Erfolg.

Ich habe 20,5 kg abgenommen und trage jetzt statt Kleidergröße 44/46 nur noch 38/40. So macht das Leben wieder Spaß!

Empfehlenswert für alle, die etwas ändern möchten und in eine gesündere Zukunft blicken wollen! 

 

 

 

 

 

 
Eine beeindruckende Aussage einer Teilnehmerin aus der Abendgruppe in Springe. Sie ist seit dem 15.10.2013 (8 Wochen) dabei und hat bereits 8,6 kg abgenommen:

„Mein Arzt ist von meinen guten Cholesterinwerten begeistert. Eigentlich sollte ich schon lange ein Medikament gegen den zu hohen Wert einnehmen, habe ich aber nicht gemacht. Auch für die starken Kniebeschwerden habe ich sehr starke Schmerzmittel im Schrank, die ich schon jetzt nicht mehr brauche.

Ich habe in relativ kurzer Zeit schon so leicht so viel geschafft - es macht richtig viel Spaß!“  : )

 

 

 

Hier sind ein paar wertvolle Tipps und viel Motivation die Abnahme auch anzugehen. Eine wirklich beispielhafte Erfolgsgeschichte  mit beeindruckenden Fotos von einer netten Frau, die sich in 2 Jahren  „neu erfunden“ hat.

20 kg Abnahme nach 11 Monaten. Die Kleidergröße wurde von Gr.50/52 auf  Gr.44 reduziert. Inzwischen sind es 30 kg weniger! 

Welche Gewohnheiten haben Sie verändert? 

Ich erstelle bewusst einen Speiseplan und kaufe auch bewusst ein. Die Essenszeiten sind fest strukturiert.

Die Mahlzeiten werden nur noch am Esstisch gemeinsam und ohne Fernsehen eingenommen.

Süßigkeiten habe ich stark reduziert und esse sie nicht mehr zwischendurch. Falls ich doch zwischendurch Hunger habe, weiche ich auf Gemüse und Obst aus.

Wenn ich reichlicher gegessen habe, als es für die Abnahme gut gewesen wäre, habe ich eine Mahlzeit durch Obst oder Gemüse ersetzt.

Ganz wichtig ist für mich Sport und das dreimal pro Woche! 

Was war Ihnen bei der Abnahme besonders wichtig?

Auf Crash – Diäten folgt immer der Jo-Jo Effekt, darum wollte ich langsam und gesund abnehmen. In der Gruppe habe ich meine Essgewohnheiten reflektiert, die Vermittlung von gesundheitlichen Aspekten und Unterstützung bekommen. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt. 

Fazit:

Ich bin stolz auf mein Etappenziel und werde noch ein paar Pfunde mehr verlieren, weil es auch für meine Gesundheit wichtig ist. Auch durch Erkrankungen und Medikamente ist eine Gewichtsabnahme möglich. Ohne Disziplin erreicht Frau keine Gewichtsabnahme!

Anmerkung:

Inzwischen beläuft sich die Gewichtsverlust auf stolze 30 kg. Aus gesundheitlichen Gründen sollen noch weitere 10 kg abgenommen werden. Ich bin mir sicher, dass Frau H. auch diese Hürde nimmt und ihr Ziel erreicht! 

 

 

 

 

Erfolgsgeschichte von Frau H. W. Alter:  73 Jahre

Besonders wichtig beim Abnehmen ist mir das Treffen und das regelmäßige Wiegen. Mit den Empfehlungen von Frau Reinecke und den Tipps der anderen Teilnehmer habe ich gesund und alltagstauglich abgenommen. So habe ich in 15 Wochen 11 kg abgenommen und trage nun Kleidergröße 38/40. Ich fühle mich pudelwohl, benötige keine blutdrucksenkenden Medikamente mehr und habe neue Klamotten gekauft – super Gefühl! Statt Süßigkeiten genieße ich nun die Komplimente von meinen Freunden.

Mein Erfolgsrezept: mehr Sport, gesündere Ernährung, weniger Süßes und schon beim Einkauf auf Kalorien usw. achten.

Um das Gewicht zu halten, besuche ich als Ehrengast gratis die Treffen um „am Ball“ zu bleiben.

 

  

Name: B. T.

Abnahme in Kg: 14          Kleidergröße: von 56-58 auf 52-54

Welche Gewohnheiten habe ich geändert?

Ich beginne meinen Tag mit einem kleinen Frühstück. Ich achte beim Einkauf auf Inhaltsstoffe und nehme die kleinere Menge, auch wenn sie relativ teurer ist. Ich meide Fett und Fertiggericht und Halbfertiggerichte, die ich kalorienmäßig nicht einschätzen kann.

Ich verzichte auf Alkohol und sehr süße Getränke. Auf Speisenkarten suche ich leichte und kleine Portionen.

Die andere Seite die Bilanz in Ordnung zu bringen ist der Sport und sonstige Bewegung. Ich habe meinen Sport umgestellt und betreibe heute eindeutig mehr Muskelaufbau mit Steigerungselementen und scheue keine Bewegung im Alltag. In meinem Reihenhaus gibt es viele Treppen. Der Garten bringt mich auch zum Schwitzen. Ich freue mich darauf. 

Besonders wichtig bei der Abnahme war mir , dass ich alles essen durfte, was ich wollte –keine Verbote. Ich wollte kein Wunderling für meine Umgebung werden und ich liebe ein paar kleine „Schweinereien“(z.B. Eis). Die wollte ich mir nicht nehmen lassen. Der Hauptgrund diese Gruppe zu wählen war, dass sie permanent stattfindet und immer für mich da ist. Die meisten anderen Hilfegruppen haben einen vorher festgelegten Zeitrahmen, in dem man die vielen guten Ideen vermittelt bekommt und dann alleine ist.

In dieser Gruppe kann ich solange bleiben wie ich es will – und das ist mir persönlich wichtig. Und das ist mir auch das Geld wert. Ich brauche die Tipps der anderen Mitglieder, die kleine Kontrolle jede Woche und den Ehrgeiz, wieder etwas abgenommen zu haben. 

 

 

 

 

 

Gewichtsreduktion bei  

Der Marienauer Büromöbelhersteller zeigt, wie's gehen kann!

Vom 05.September bis 05. Dezember 2011 traf ich mich mit den abnahmewilligen Mitarbeitern der Firma Wini im Seminarraum.

 

Den 12 wöchigen Kurs spendierte die Chefin des Hauses ihren Mitarbeitern, denn sie hat schon lange  die Zusammenhänge zwischen gesundem Gewicht und motivierten, gesunden Mitarbeitern erkannt.

Ein Projekt, bei dem es nur Gewinner gibt!

Feedback: Zitat aus dem Brief der Geschäftsführung vom 31.01.2012

"Wir freuen uns über die Impulse, die Sie unserer " Montagsgruppe" mit Ihrem Gewichtsmanagement gegeben haben. Auch wenn die 19 Personen insgesamt nur knapp 52 Kilo abgenommen haben, ist es um so positiver zu beobachten, wie Einzelne weiterhin Ihre Gewichtsmanagementregeln befolgen und jetzt beachtliche Erfolge sichtbar sind.
Vielen Dank für Ihre Ideen und Anregungen."
Hinweis:
Nicht jeder Teilnehmer hatte den Wunsch oder Bedarf, große Gewichtsverluste zu erzielen.
Für Einige stand im Vordergrund das Ernährungs- und Bewegungsverhalten  langfristig zu optimieren.


 

 

 Hier könnte Ihre Erfolgsgeschichte stehen : )

 
Wenn Sie möchten, dass andere Menschen durch Ihren Erfolg motiviert werden, kann an dieser Stelle Ihre Erfolgsgeschichte stehen.

Was hat sich verändert in Punkto:

Gesundheit

Sport

Mode

Hobbys

Beruf ?  

Das kann gerne mit Namen und Foto erfolgen, aber auch

anonym sein.

Apropos Foto:

Wenn die Vision Wunschgewicht erstmal  in erreichbare Nähe  

gekommen ist, gibt es nichts schöneres als die geliebten

VORHER - NACHHER  Bilder anzuschauen.
Also gleich zum Start ein Foto machen!!!

Ich freue mich auf Ihre Erfolge!

 

 

        

 

^